• Burnout (Eintrag v. 21. September 2018)

- Ich habe meine Therapieausbildung "Burnout" erfolgreich abgeschlossen

 

Burnout – also ausgebrannt sein – ist leider heutzutage zu einem typischen Phänomen unserer schnelllebigen Zeit geworden. Da mich dieses Thema schon seit längerem auch persönlich sehr interessiert, wollte ich das Ganze nun noch „fundierter“ angehen und habe im Frühjahr 2018 die 10-teilige Therapieausbildung „Burnout-Therapeut“ an der Isolde Richter-Heilpraktiker und Therapeuten-Schule absolviert. Als Heilpraktikerin darf ich – unter Beachtung meiner Sorgfaltspflicht - sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen Ebene therapieren.

 

Die Therapieausbildung bei HP Silke Uhlendahl und HP Psych Savina Tilmann beleuchtete in 10 Teilen mit insgesamt rund 16 Zeitstunden das Krankheitsbild „Burnout“, aber vor allem auch mögliche Therapie-Ansätze beim Burnout-Syndrom:

 

Ausgehend von der Frage, was Burnout überhaupt ist und wie sich dieses Krankheitsbild (meist über einen längeren Zeitraum hinweg) entwickeln kann, haben wir uns in Block 1 intensiv mit der körperlichen Ebene dieser Erkrankung befasst. Beim Burnout-Syndrom spielen häufig Vitalstoffverluste, eine unzureichende Entgiftung des Körpers (v.a. der Leber), Schlafstörungen sowie Fehlregulationen von Hormonen und Neurotransmittern eine entscheidende Rolle.

In Block 2 ging es dann um die psychische Ebene: Von Glaubenssätzen und typischen Verhaltensmustern, die zur Entstehung eines Burnout-Syndroms beitragen können über mögliche „Stressoren“ bis hin zu Strategien für eine nachhaltige Burnout-Prävention, also der Vermeidung eines erneuten Burnouts (u.a. Achtsamkeitstraining, Rückfallprophylaxe).

Nun habe ich diese spannende und erkenntnisreiche Therapieausbildung mit einer Hausarbeit zum Thema „Therapieansätze zur Behandlung des körperlichen und geistigen Erschöpfungszustandes (Burnout)“ erfolgreich abschließen können.

 

Ich bin sehr froh und dankbar dafür, dass ich die Ausbildung absolviert habe und mich auf diese Weise intensiv mit dem Thema „Burnout“ auseinandersetzen konnte. Nun gilt es, das Gelernte anzuwenden – auch bei mir selbst. Jedenfalls, was die Vermeidung von Burnout anbelangt...

© 2020 by Winnie Hartisch