• FRAUENHEILKUNDE (Eintrag v. 18. August 2019)

- Therapie-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

 

Von Januar bis Juli 2019 habe ich die Therapie-Ausbildung "Frauenheilkunde" absolviert und konnte diese nun mit einer Hausarbeit zur Heilpflanze ALCHEMILLA (Frauenmantel) sowie einer Multiple-Choice-Prüfung erfolgreich abschließen. Die in vier Blöcke gegliederte Ausbildung mit insgesamt ca. 45 Zeitstunden befasste sich inhaltlich vor allem mit folgenden Themenbereichen: 

  • Block 1 begann mit einem historischen Überblick zur Entwicklung der Frauenheilkunde von der Antike bis zur Gegenwart. Patientinnen in jedem Lebensalter suchen gerade bei Frauenbeschwerden immer häufiger Rat und Begleitung in der Naturheilpraxis.
    Auch die Grundlagen von Zyklus und Menstruation wurden noch einmal dargestellt; mit den schulmedizinischen Basics hatte ich mich zwar auch schon im Rahmen meiner HP-Ausbildung beschäftigt, da sie für die HP-Prüfung vorausgesetzt werden. Interessant fand ich aber bspw. die Vorstellung alternativer Formen der Menstruationshygiene. Daneben wurden auch diverse Verhütungsmethoden ausführlich behandelt; Patientinnen haben auch in dieser Hinsicht Beratungsbedarf.

  • Der 2. Block befasste sich schwerpunktmäßig mit Hormonen und hormonellen Dysbalancen - ein super-spannendes Thema! Zahlreiche frauentypische Beschwerden - angefangen vom prämenstruellen Syndrom  über Zyklusunregelmäßigkeiten bis hin zu Wechseljahresbeschwerden - können durch hormonelle Dysbalancen verursacht sein. So ist es bspw. wichtig, dass die beiden Hormone Progesteron und Östrogen in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Über einen Speicheltest, der von darauf spezialisierten Labors ausgewertet wird, kann dieser Befund erhoben werden. Es gibt auf dieser Basis dann sanfte Therapiemöglichkeiten (bspw. die Pflanzenheilkunde), um das sensible "Uhrwerk" der verschiedenen Hormone im Körper gezielt zu beeinflussen.

  • Im 3. Block haben wir uns mit weiteren Frauenbeschwerden - bspw. mit der Endometriose, Myomen sowie mit dem Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCO) - näher befasst. Diese Krankheitsbilder waren zwar auch schon Gegenstand meiner Heilpraktikerausbildung, da sie in der HP-Prüfung als Basiswissen vorausgesetzt werden. Spannend war für mich aber, mehr darüber zu erfahren, welche naturheilkundlichen Therapiemöglichkeiten es bei diesen Beschwerden gibt. Auch die Themen(unerfüllter) Kinderwunsch und Schwangerschaft wurden in diesem Block näher beleuchtet, da dazu ein zunehmender Beratungsbedarf in der Naturheilpraxis vorhanden ist.

  • Der 4. Block hat sich Praxisbeispielen gewidmet, welche von unserer Dozentin, der Heilpraktikerin Silke Uhlendahl, aber auch von anderen Teilnehmerinnen, die selbst schon als Heilpraktiker tätig sind, vorgestellt wurden - auch das war auch sehr spannend und bereichernd!

© 2020 by Winnie Hartisch